Die Wickeltasche Checkliste – dein Treuer Begleiter im Alltag mit Baby

Deine Wickeltaschen Checkliste - Green Bambino

Liebe Leserin, lieber Leser,

Die Geburt eines Kindes ist ein aufregendes Ereignis, das das Leben in vielerlei Hinsicht verändert. Eine Wickeltasche wird dabei zu einem unverzichtbaren Begleiter. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wofür du eine Wickeltasche brauchst, wie du sie am besten packst und was in keiner Wickeltasche fehlen darf. Dazu haben wir die eine Wickeltaschen Checkliste bereit gestellt.

Wofür braucht man eine Wickeltasche?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: Eine Wickeltasche erleichtert das Leben von frischgebackenen Eltern enorm. Sie ist nicht nur ein modisches Accessoire, sondern auch ein praktisches Werkzeug, das dir hilft, den Alltag mit deinem Baby besser zu bewältigen. Hier sind einige Gründe, warum du eine Wickeltasche  benötigst:

  1. Organisation: Mit einer Wickeltasche behältst du alles, was du für dein Baby brauchst, an einem Ort. Das macht es viel einfacher, in stressigen Situationen den Überblick zu behalten.

  2. Notwendige Utensilien: Du wirst überrascht sein, wie viele Dinge du für dein Baby benötigst, wenn du das Haus verlässt. Windeln, Feuchttücher, Wechselkleidung, Fläschchen, Schnuller – die Liste ist lang. Eine Tasche zum wickeln bietet genug Platz für all diese Dinge.

  3. Hygiene: Wickeln unterwegs ist unvermeidlich, und eine Wickeltasche ermöglicht es dir, das Baby bequem und hygienisch zu wickeln, egal wo du gerade bist.

  4. Komfort: Eine gut gepackte Tasche sorgt dafür, dass du für jede Situation gewappnet bist. Du musst nicht ständig nach Hause eilen, wenn du etwas vergessen hast.

 
 
Wickeltasche - was sie beinhaltet

Wie packt man eine Wickeltasche?

Das richtige Packen deiner Wickeltasche ist entscheidend, um gut vorbereitet zu sein. Hier sind einige Tipps:

  • Windeln: Packe mindestens 4-6 Windeln ein, je nachdem, wie lange du unterwegs sein wirst.

  • Feuchttücher: Eine Packung Feuchttücher ist ein Muss für schnelle Reinigungen.

  • Wechselkleidung: Ein Satz Ersatzkleidung für das Baby kann in unerwarteten Situationen sehr nützlich sein.

  • Fläschchen und Snacks: Wenn du stillst, ist das großartig, aber wenn nicht, sorge für ausreichend Fläschchen und Babynahrung.

  • Wickelunterlage: Eine abwaschbare Wickelunterlage schützt dein Baby vor Keimen.

  • Plastiktüten: Sie sind praktisch für schmutzige Windeln oder Kleidung.

  • Schnuller und Spielzeug: Beruhigungs- und Unterhaltungsmaterial für das Baby.

  • Handdesinfektionsmittel: Sauberkeit ist wichtig, besonders wenn du unterwegs keine Möglichkeit zum Händewaschen hast.

 

Wickeltasche - Windeln

Was soll in eine Wickeltasche – Checkliste

Um sicherzustellen, dass du nichts Wichtiges vergisst, hier eine Checkliste der wichtigsten Utensilien:

  1. Windeln
  2. Feuchttücher
  3. Wechselkleidung für dein Baby
  4. Fläschchen und Babynahrung 
  5. Wickelunterlage
  6. Plastiktüten
  7. Schnuller und Spielzeug
  8. Handdesinfektionsmittel
  9. Musselintuch / Spucktuch
  10. Kuscheltier
  11. Knabberzeug
  12. Essen & Trinken 

Hier gehts zum Checklisten Download

Weickeltasche Checkliste

Was muss ich bei der Auswahl der Tasche beachten?

  1. Größe und Kapazität: Achte darauf, dass die Wickeltasche ausreichend Platz bietet, um alle notwendigen Babyutensilien aufzunehmen. Du möchtest genug Platz für Windeln, Feuchttücher, Wechselkleidung, Fläschchen und andere wichtige Dinge haben.

  2. Fächer und Aufbewahrung: Taschen zum Wickeln sollten über mehrere Fächer und Taschen verfügen, um die Organisation zu erleichtern. Das ermöglicht dir, Dinge wie Windeln und Feuchttücher getrennt von Kleidung oder Snacks aufzubewahren.

  3. Material und Reinigung: Das Material sollte leicht zu reinigen sein, da es wahrscheinlich verschmutzt wird. Abwaschbare Oberflächen sind eine gute Wahl. Auch maschinenwaschbare Stoffe können praktisch sein.

  4. Tragekomfort: Achte auf die Trageoptionen der Wickeltasche. Viele Modelle haben Schultergurte, die sich verstellen lassen, um sie bequem über der Schulter oder als Rucksack zu tragen. Teste, ob die Wickeltasche gut zu deinem Körperbau passt und bequem ist.

  5. Stil und Design: Wickeltaschen gibt es in verschiedenen Stilen, von klassisch bis modern. Wähle einen Stil, der zu deinem persönlichen Geschmack passt. Bedenke auch, dass dein Partner die Wickeltasche möglicherweise ebenfalls tragen wird, also wähle ein neutrales Design, das beiden gefällt.

  6. Zubehör: Einige Wickeltaschen werden mit nützlichem Zubehör geliefert, wie einer isolierten Flaschentasche, einer Wickelunterlage oder einer Schnullertasche. Überlege, welche Extras für dich wichtig sind.

  7. Langlebigkeit: Investiere in eine hochwertige Wickeltasche, die den Anforderungen des täglichen Gebrauchs standhält. Günstige Modelle könnten schneller verschleißen und dich im Nachhinein enttäuschen.

  8. Gewicht: Berücksichtige das Gewicht der Wickeltasche selbst. Wenn sie leer schon schwer ist, kann sie bei voller Beladung ziemlich schwer werden. Ein leichtes Modell ist daher oft angenehmer zu tragen.

  9. Zusätzlicher Stauraum: Prüfe, ob die Wickeltasche zusätzliche Stauräume wie Außentaschen oder Reißverschlusstaschen für persönliche Gegenstände wie Schlüssel, Geldbörse oder Handy bietet.

Eine gut gepackte Wickeltasche wird dir und deinem Baby das Leben unterwegs viel einfacher machen. Sie ist ein unverzichtbarer Begleiter für frischgebackene Eltern und ermöglicht es dir, den Alltag mit Leichtigkeit zu meistern.

Wir hoffen, diese Tipps helfen dir dabei, deine Tasche optimal zu nutzen und dich auf die wichtigen Momente mit deinem Baby zu konzentrieren. Genieße diese besondere Zeit!

Alles Liebe,

Dein Green Bambino Team 
 

1 Gedanke zu „Die Wickeltasche Checkliste – dein Treuer Begleiter im Alltag mit Baby“

Schreibe einen Kommentar